Jacques Delors Institut – Europäischer Think Tank in Berlin

Über Junckers politische Kommission

Über Junckers politische Kommission

2014 kündigte Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission, an, der wolle die Kommission politischer machen. Er führte Projektteams ein, die von Vize-Präsidenten geleitet werden und etablierte so eine neue Organisationsstruktur, die zu mehr politischer Hierarchie und politischeren internen Entscheidungsprozessen führte. Entspricht diese neue Organisation den Zielen des Präsidenten? Und wird sie auch in künftigen Kommissionen Bestand haben? mehr

Einschätzungen zum Monti-Bericht

Einschätzungen zum Monti-Bericht

Das Finanzierungssystem der EU steht seit Jahren in der Kritik. Nun öffnet der Brexit eine Tür für Veränderungen. In diesem Blog Post fasst Jörg Haas die Ergebnisse des kürzlich erschienen Monti-Berichts zusammen und setzt sie in Kontext. Warum sollte das derzeitige System reformiert werden, was schlägt der Report vor und wie könnte es weitergehen? mehr

Emmanuel Macron: Jenseits von links und rechts

Emmanuel Macron: Jenseits von links und rechts

Da ist es kein Zufall, dass eine offensiv proeuropäische Gegenbewegung nun in Frankreich ersteht und ihren wichtigsten Hoffnungsträger findet. Emmanuel Macron, 39, Zentrist ohne Partei, aber mit Charisma, hat tatsächliche Chancen, die Präsidentschaftswahl im April und Mai zu gewinnen. Henrik Enderlein kennt Macron schon seit Langem und gibt seine Einschätzung. mehr

Drei Erkenntnisse aus dem französischen Wahlkampf

Drei Erkenntnisse aus dem französischen Wahlkampf

In Frankreich lassen sich drei politische Trends erkennen, die auch in anderen europäischen Wahlkämpfen eine Rolle spielen könnten: (1) Eine sich nach links und rechts polarisierende Gesellschaft, (2) Populisten als Social Media-Wahlkämpfer und (3) eine neue Kraft in der politischen Mitte, die Chancen hat, die Wahl für sich zu entscheiden. Paul-Jasper Dittrich wirft in diesem Blogpost einen kurzen analytischen Blick auf diese drei Trends. mehr

Rechtliche Umsetzbarkeit von Euro-Reformvorschlägen

Rechtliche Umsetzbarkeit von Euro-Reformvorschlägen

Nicht nur politische Hindernisse stehen der Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion entgegen, sondern auch prozedurale. Oft bleibt in der Euro-Reformdebatte unklar, wie realistisch Vorschläge aus rechtlicher Sicht sind. Was lässt sich schon heute umsetzen und was wäre nur möglich, wenn sich die EU-Mitglieder auf Änderungen der Europäischen Verträge einigen? Federico Fabbrini gibt einen Überblick. mehr

Strukturreformen im Euroraum: Anleitung zum Priorisieren

Strukturreformen im Euroraum: Anleitung zum Priorisieren

Um mehr Wachstum in Europa zu generieren, fordern die Europäische Kommission, die EZB, der IWF und die OECD mehr Strukturreformen. Zusammengenommen gibt es mehrere Hundert Empfehlungen. Dieses Policy Paper zeigt, wie diese langen Listen von Reformempfehlungen sinnvoll genutzt werden können. mehr

Brexit und der EU-Haushalt: Gefahr oder Chance?

Brexit und der EU-Haushalt: Gefahr oder Chance?

Dieses Policy Paper analysiert, welche Konsequenzen der Brexit für das EU-Budget hat. Jörg Haas und Eulalia Rubio schätzen, dass mit einer Fehlsumme von ungefähr 10 Mrd. Euro jährlich gerechnet werden muss. Diese „Brexit-Lücke“ wird  die Verhandlungen über den nächsten europäischen Finanzrahmen erschweren, kann aber auch als Katalysator für eine Reform dienen. mehr

Über Junckers politische Kommission

2014 kündigte Jean-Claude Juncker, Präsident der Europäischen Kommission, an, der wolle die Kommission politischer machen. Er führte Projektteams ein, die von Vize-Präsidenten geleitet werden und etablierte so eine neue Organisationsstruktur, die zu mehr politischer Hierarchie und politischeren internen Entscheidungsprozessen führte. Entspricht diese neue Organisation den Zielen des Präsidenten? Und wird sie auch in künftigen Kommissionen Bestand haben? mehr more

Einschätzungen zum Monti-Bericht

Das Finanzierungssystem der EU steht seit Jahren in der Kritik. Nun öffnet der Brexit eine Tür für Veränderungen. In diesem Blog Post fasst Jörg Haas die Ergebnisse des kürzlich erschienen Monti-Berichts zusammen und setzt sie in Kontext. Warum sollte das derzeitige System reformiert werden, was schlägt der Report vor und wie könnte es weitergehen? mehr more

Emmanuel Macron: Jenseits von links und rechts

Da ist es kein Zufall, dass eine offensiv proeuropäische Gegenbewegung nun in Frankreich ersteht und ihren wichtigsten Hoffnungsträger findet. Emmanuel Macron, 39, Zentrist ohne Partei, aber mit Charisma, hat tatsächliche Chancen, die Präsidentschaftswahl im April und Mai zu gewinnen. Henrik Enderlein kennt Macron schon seit Langem und gibt seine Einschätzung. mehr more

Weltmarktführer für Erneuerbare Energien sollte Europa sein

Europa muss entschlossener den Weg in eine saubere Zukunft weisen. Wir müssen ein kollektives Projekt auf den Weg bringen, um bis zum Jahr 2020 weltweit führend im Bereich der erneuerbaren Energien zu werden. Wenn wir dieses Ziel erreichen, könnten wir damit entscheidende Herausforderungen meistern, vor denen Europa heute steht. mehr more

Drei Erkenntnisse aus dem französischen Wahlkampf

In Frankreich lassen sich drei politische Trends erkennen, die auch in anderen europäischen Wahlkämpfen eine Rolle spielen könnten: (1) Eine sich nach links und rechts polarisierende Gesellschaft, (2) Populisten als Social Media-Wahlkämpfer und (3) eine neue Kraft in der politischen Mitte, die Chancen hat, die Wahl für sich zu entscheiden. Paul-Jasper Dittrich wirft in diesem Blogpost einen kurzen analytischen Blick auf diese drei Trends. mehr more