Jacques Delors Institut – Europäischer Think Tank in Berlin

Brexit und der Finanzsektor: Die Zeit läuft davon

Brexit und der Finanzsektor: Die Zeit läuft davon

Die Brexit Verhandlungen haben gerade erst begonnen, doch dem britischen Finanzsektor läuft bereits die Zeit davon sich auf den möglichen Fall eines harten Brexit vorzubereiten. Und derzeit sieht es nicht danach aus, als könnte man sich noch rechtzeitig auf eine dringend nötige Übergangsphase einigen. Wie geht der Finanzsektor damit um? Und welche Optionen haben die EU und Großbritannien um doch noch einen geordneten Übergang zu schaffen? mehr

Frankreich und Deutschland: Speerspitze der GSVP?

Frankreich und Deutschland: Speerspitze der GSVP?

Seit dem Brexit-Votum machen sich Frankreich und Deutschland für eine europäische Sicherheits- und Verteidigungsunion stark. Beide wollen die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) „erneuern“. Doch während erste Schritte unternommen wurden, bestehen bilaterale und europäische Hindernisse fort. Dr. Nicole Koenig und Marie Walter-Franke bewerten das deutsch-französische Potential für die GSVP. mehr

EU-Haushalt: Was kostet Europa?

EU-Haushalt: Was kostet Europa?

Der Haushalt der Europäischen Union ist vergleichsweise klein, doch seine Finanzierung und Verwendung werden kontrovers diskutiert. Mit dem Austritt des Vereinigten Königreichs spitzt sich die Debatte weiter zu. Woher bekommt die EU ihr Geld? Wem nutzen die Ausgaben? Und welche Vorschläge gibt es, um den Haushalt transparenter und effektiver zu gestalten? mehr

EU-Asylpolitik: Es fehlt ein Reflektionspapier

EU-Asylpolitik: Es fehlt ein Reflektionspapier

Nach dem Brexit-Schock sucht die EU nach neuem Atem. In März 2017 veröffentlichte die EU-Kommission ein White Paper mit fünf Szenarien zur Zukunft der EU. Fünf Reflektionspapiere wurden dann zu einzelnen Politikbereichen herausgebracht. Allerdings keines zum Thema Asyl und Migration, trotz der Prominenz dieses Themas im White Paper. Dieser Blog Post untersucht was jedes der fünf Szenarien zur weiteren EU-Integration für Asylpolitik bedeuten. mehr

Vier Freiheiten in der EU: Sind sie untrennbar?

Vier Freiheiten in der EU: Sind sie untrennbar?

Die vier Freiheiten regeln den freien Verkehr von Waren, Personen, Dienstleistungen und Kapital innerhalb der EU. Sie sind Grundpfeiler des gemeinsamen Binnenmarktes und des Euro und gelten bei vielen Bürgern als die größte Errungenschaft des europäischen Einigungsprojekts. Mit dem Brexit ist die Diskussion um die Personenfreizügigkeit neu entfacht. Technisch könnte man die vier Freiheiten trennen, aber ist das auch politisch sinnvoll? mehr

Brexit und der Finanzsektor: Die Zeit läuft davon

Die Brexit Verhandlungen haben gerade erst begonnen, doch dem britischen Finanzsektor läuft bereits die Zeit davon sich auf den möglichen Fall eines harten Brexit vorzubereiten. Und derzeit sieht es nicht danach aus, als könnte man sich noch rechtzeitig auf eine dringend nötige Übergangsphase einigen. Wie geht der Finanzsektor damit um? Und welche Optionen haben die EU und Großbritannien um doch noch einen geordneten Übergang zu schaffen? mehr

Frankreich und Deutschland: Speerspitze der GSVP?

Seit dem Brexit-Votum machen sich Frankreich und Deutschland für eine europäische Sicherheits- und Verteidigungsunion stark. Beide wollen die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) „erneuern“. Doch während erste Schritte unternommen wurden, bestehen bilaterale und europäische Hindernisse fort. Dr. Nicole Koenig und Marie Walter-Franke bewerten das deutsch-französische Potential für die GSVP. mehr

EU-Haushalt: Was kostet Europa?

Der Haushalt der Europäischen Union ist vergleichsweise klein, doch seine Finanzierung und Verwendung werden kontrovers diskutiert. Mit dem Austritt des Vereinigten Königreichs spitzt sich die Debatte weiter zu. Woher bekommt die EU ihr Geld? Wem nutzen die Ausgaben? Und welche Vorschläge gibt es, um den Haushalt transparenter und effektiver zu gestalten? mehr

Wie umgehen mit den Risiken des freien Handels?

Zum Abschluss des G20-Gipfels in Hamburg gab es nicht nur ein gemeinsames Bekenntnis zum Freihandel, sondern auch eine Absichtserklärung, sich über Maßnahmen zur Bewältigung der negativen Effekte des Freihandels auszutauschen. Wie könnten solche Maßnahmen konkret aussehen? Unser Blog Post gibt einen Überblick über die neusten Vorschläge. mehr

EU-Asylpolitik: Es fehlt ein Reflektionspapier

Nach dem Brexit-Schock sucht die EU nach neuem Atem. In März 2017 veröffentlichte die EU-Kommission ein White Paper mit fünf Szenarien zur Zukunft der EU. Fünf Reflektionspapiere wurden dann zu einzelnen Politikbereichen herausgebracht. Allerdings keines zum Thema Asyl und Migration, trotz der Prominenz dieses Themas im White Paper. Dieser Blog Post untersucht was jedes der fünf Szenarien zur weiteren EU-Integration für Asylpolitik bedeuten. mehr