Publikationen

Das Jacques Delors Institut in Berlin veröffentlicht Policy Papers (kurze Studien bis ca. 10 Seiten mit Einschätzungen und Analysen), Berichte (längere Grundsatzpapiere mit starkem analytischen Fokus und eigenen Empfehlungen) und Blog Posts. Neben den eigenen Berichten und Papieren wird das Institut auch Publikationen des Mutterhauses Notre Europe – Jacques Delors Institut in Paris auf der Homepage verlinken und ggf. ins Deutsche übersetzen.

→ Alle Publikationen ansehen

Policy Papers

Was Europas Startups zum Wachsen brauchen

Startups, die in Europa expandieren wollen, stoßen auf große Hürden. Neben finanziellen und kulturellen Herausforderungen sind dies vor allem unterschiedliche Regulierungen in den Nationalstaaten. Paul-Jasper Dittrich analysiert die wichtigsten regulatorischen Barrieren und diskutiert aktuelle Politik-Vorschläge, um das Wachstumsumfeld für Startups im europäischen Binnenmarkts zu verbessern. mehr

Wirtschaftsregierung: Welche Steuerung für den Euroraum?

Wie werden Entscheidungen im Euroraum getroffen? Und wie demokratisch sind sie? Diese Fragen rückten während der Eurokrise in den Mittelpunkt der Debatte. Unter großem zeitlichem Druck mussten Lösungen gefunden werden, um den Euro zu stabilisieren. Wer entscheidet heute im Euroraum? Gibt es ein demokratisches Defizit? Braucht die Währungsunion bessere Kontrollmechanismen – oder reichen die alten aus? mehr

Brexit und Freizügigkeit in der EU: Gesetzliche Grundlagen

Die Brexit-Verhandlungen sind in vollem Gange. Ein zentraler Streitpunkt ist die Personenfreizügigkeit der EU-Bürger. Um den gesetzlichen Rahmen und die Grenzen dieses Grundpfeilers der europäischen Integration auszuloten, haben wir Federico Fabbrini, Professor für Europarecht an der Dublin City University, interviewt. mehr

Europäische Steuern: Sollte es sie geben?

In der Europäischen Union ist jeder Mitgliedstaat für sein Steuersystem verantwortlich. Unterschiedliche nationale Besteuerungen dienen dem Steuerwettbewerb, können aber auch zu Steuervermeidung oder unfairen Regelungen im gemeinsamen Binnenmarkt führen. Welche Vor- und Nachteile hätte eine europäische Steuer? Und welche Reformen werden in Europa diskutiert? mehr

Staatsschulden: Brauchen wir eine europäische Lösung?

Hohe Staatsschulden haben sich in der Eurozone zu einem Problem entwickelt. Dies betrifft nicht nur einzelne Staaten: Die Schuldenkrise hat gezeigt, dass die Schwierigkeiten eines Eurolandes auf die gesamte Währungsunion übergreifen können. Welche Strategien zum Abbau von Staatsschulden werden diskutiert? Hilft eine stärkere Rolle der EU dabei, Schulden langfristig abzubauen oder sollte dies allein den Nationalstaaten überlassen werden? mehr

Blog Posts

Eine gerechtere Entsenderichtlinie

Die EU-Arbeitsminister haben auf ihrem Treffen am 23. Oktober eine wegweisende Diskussion zur Europäischen Entsenderichtlinie geführt. Sofia Fernandes, Senior Research Fellow am Institut Jacques Delors in Paris, analysiert in diesem Blogpost das Entsendeverfahren in Europa und die Herausforderungen, die damit für die Mobilität von Arbeitern einhergehen. mehr

EU-Verteidigung: Wer sitzt am Tisch, was wird serviert?

Nach Jahren des Zögerns soll es nun endlich losgehen mit der Ständigen Strukturierten Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich (PESCO). Anspruchsvoll und inklusiv soll die neue europäische Verteidigungs-Avant-Garde sein. Doch was bedeutet das in der Praxis? In den kommenden Wochen haben die Europäer die einmalige Chance, dies zu konkretisieren und damit zu bestimmen, wer am ‚PESCO-Tisch‘ sitzen wird und vor welchem Menü. mehr

Europapolitik: Vier Fragen an Jamaika

Europa ist in Bewegung. Blickt man nach Paris und Brüssel, scheint die EU in eine intensive Debatte über die Neugestaltung der Union einzutreten. Einzig aus Deutschland war es bisher still. Doch mit Beginn der Sondierungsgespräche richten sich alle Augen auf Berlin. Die potenziellen Koalitionäre sollten in den kommenden Wochen vor allem auf vier Fragen überzeugende Antworten nach Europa geben. mehr

Kommission und Europäischer Rat: Ein Hut für zwei Spitzen

Jean-Claude Juncker hat jüngst vorgeschlagen, die Position des Kommissionspräsidenten mit dem Vorsitz des Europäischen Rates unter einem Hut zu vereinen. Alain Dauvergne, Berater am Institut Jacques Delors in Paris, nimmt diesen Vorschlag unter die Lupe. Obwohl er politisch verlockend erscheint, wirft er zugleich komplizierte institutionelle Fragen auf. mehr

Externe EU-Hotspots: Und die Katze kehrt zurück

Die Idee der Einrichtung von EU Hotspots in Nordafrika kommt immer dann auf, wenn Europas Politiker eine stärkeren Kontrolle der Mittelmeerroute fordern. Das Thema ähnelt der Katze in Harry Millers satirischem Lied - es kehrt stehts zurück. Aber wie realistisch ist die Schaffung externer Hotspots durch die EU? Dieser Blog Post legt die politischen, rechtlichen und praktischen Herausforderungen dar, die damit verbunden wären. mehr