Publikationen

Das Jacques Delors Institut in Berlin veröffentlicht Policy Papers (kurze Studien bis ca. 10 Seiten mit Einschätzungen und Analysen), Berichte (längere Grundsatzpapiere mit starkem analytischen Fokus und eigenen Empfehlungen) und Blog Posts. Neben den eigenen Berichten und Papieren wird das Institut auch Publikationen unseres Schwesterinstituts Notre Europe – Jacques Delors Institut in Paris auf der Homepage verlinken und ggf. ins Deutsche übersetzen.

→ Alle Publikationen ansehen

Policy Papers

Fiskalinstrument für den Euro: Politische Herausforderungen

Die nächsten Monate werden entscheidend für die weitere Reform der Eurozone. In diesem Zusammenhang erklären Lucas Guttenberg und Johannes Hemker, warum ein Fiskalinstrument für die Eurozone notwendig ist und beschreiben vier Tests, die ein solches Instrument bestehen muss, um zu funktionieren und die Widerstandsfähigkeit der Eurozone zu stärken. mehr

Brexit: Anleitung zur Übergangsphase

Am 29. März 2019 tritt Brexit in Kraft. Ohne eine Einigung über die künftigen Beziehungen und eine geordnete Übergangsphase könnte dies vor allem für das Vereinigte Königreich einem wirtschaftlichen „Sprung von der Klippe“ bedeuten. Dieses Policy Paper von Elvire Fabry und Marco de Toffol analysiert, wie eine solche Übergangsphase strukturiert sein könnte. mehr

Was sollte eine europäische Arbeitsbehörde leisten?

Die Idee zur Schaffung einer Europäischen Arbeitsbehörde (ELA) steht meist im Zusammenhang mit der Notwendigkeit, europäische Regeln zur Arbeitskräftemobilität besser durchsetzen zu können. Insbesondere bei der Entsendung von Arbeitnehmern kommt es auf nationaler Ebene immer wieder zu Schwierigkeiten, was die Aufdeckung, Verhinderung und Bekämpfung von Missbrauch in der Entsendung von Arbeitnehmern anbelangt. mehr

Das Europäische Parlament in der Handelspolitik

Handelsabkommen wie ACTA, TTIP und CETA sind den vergangenen Jahren kontrovers diskutiert worden. Das Policy Paper von Laura Wolfstädter, Sophia Becker und Valentin Kreilinger zeigt, wie das Europäische Parlament, aufbauend auf einschlägigen Rechtsvorschriften und historischen Präzedenzfällen, in der Gemeinsamen Handelspolitik der EU eine wichtige Rolle spielen kann. mehr

Europäische Verteidigungsunion: Im Namen der Bevölkerung?

Wir brauchen eine europäische Sicherheits- und Verteidigungsunion – und die Bürger wollen sie. Dieses Narrativ begleitete die jüngsten deutsch-französischen Impulse in Richtung einer engeren europäischen Sicherheits-zusammenarbeit. Doch was wollen die Bürger wirklich? Das Paper von Nicole Koenig wertet deutsche und französische Umfrageergebnisse aus und geht dieser Frage nach. mehr

Blog Posts

Innovationen könnten es im nächsten MFR schwer haben

Für den nächsten mehrjährigen Finanzrahmen (MFR) wirbt die Kommission für ein höheres Budget für das nächste Forschungs- und Innovationsprogramm, den Nachfolger von Horizont 2020. Bislang ist dieser Vorschlag auf wenig Widerstand gestoßen. In diesem Blogpost analysieren Philipp Ständer und Pola Schneemelcher, warum ein höheres F&I-Budget jedoch noch keine ausgemachte Sache ist. mehr

Sollte Bulgarien jetzt dem Euro beitreten?

Obwohl die bulgarische Kandidatur für die Mitgliedschaft im Euro überzeugend wirkt, sollten weder Sofia noch Brüssel überstürzt handeln. Bulgarien fehlen nicht nur institutionelle Kapazitäten, es würde auch wichtigen Handlungsspielraum zur Stärkung der eigenen Wirtschaft enbüßen. Dieser Blog Post argumentiert, das der Euro-Beitritt Bulgariens daher auf Vorsicht statt auf Voreiligkeit setzen sollte. mehr

Drei Methoden der EU-Integration

Seit der Verabschiedung der Römischen Erklärung vor einem Jahr hat die Debatte über die Zukunft Europas an Fahrt aufgenommen. Die unterschiedlichen Methoden der Integration haben gleichwohl bisher wenig Beachtung gefunden. In diesem Blog Post erklärt Valentin Kreilinger, wie die Gemeinschafts-, die Unions und die neue Konsultationsmethode die Debatte über die Vertiefung der Union bisher geprägt haben. mehr

Kontinuität und Wandel in Deutschlands Migrationspolitik

Nach der Vereidigung Angela Merkels und ihrer Minister kann die neue Koalition ihre Arbeit aufnehmen. Einige der drängendsten Fragen drehen sich um den künftigen Kurs in der Migrationspolitik, auf nationaler wie auf europäischer Ebene. Dieser Blog Post zeichnet den Einfluss des Wahlkampfthemas Migration auf den Koalitionsvertrag nach und bewertet die Vorschläge der neuen Regierung zur EU-Migrationspolitik. mehr

Zwölf Gedanken zum Brexit

Es ist Halbzeit im Artikel-50-Verfahren, dass zum Brexit führen wird. Das Ausscheiden Großbritranniens aus der EU ist nun genau 12 Monate entfernt. Dies ist der richtige Moment, um eine Zwischenbilanz zu ziehen und einige Blicke nach vorne und zurück zu werfen. In diesem Blog Post wählt Henrik Enderlein klare Worte. Hier sind seine Zwölf Kernthesen zum Brexit. mehr