Publikationen

Das Jacques Delors Institut in Berlin veröffentlicht Policy Papers (kurze Studien bis ca. 10 Seiten mit Einschätzungen und Analysen), Berichte (längere Grundsatzpapiere mit starkem analytischen Fokus und eigenen Empfehlungen) und Blog Posts. Neben den eigenen Berichten und Papieren wird das Institut auch Publikationen unseres Schwesterinstituts Notre Europe – Jacques Delors Institut in Paris auf der Homepage verlinken und ggf. ins Deutsche übersetzen.

→ Alle Publikationen ansehen

Policy Papers

Europäische Verteidigungsunion: Im Namen der Bevölkerung?

Wir brauchen eine europäische Sicherheits- und Verteidigungsunion – und die Bürger wollen sie. Dieses Narrativ begleitete die jüngsten deutsch-französischen Impulse in Richtung einer engeren europäischen Sicherheits-zusammenarbeit. Doch was wollen die Bürger wirklich? Das Paper von Nicole Koenig wertet deutsche und französische Umfrageergebnisse aus und geht dieser Frage nach. mehr

Zeit für eine Gezeitenwende in der EU-Migrationspolitik

EU Migration Governance

Die Kontrolle von Migrationsströmen nach Europa stellt die EU-Migrationspolitik vor große Herausforderungen. Wenn Europa wieder das Steuer übernehmen möchte, muss es auf ein breites Spektrum an Interventionsmöglichkeiten und progressiven Policy-Optionen setzen. Dieses Paper präsentiert eine Reihe von Vorschlägen zur besseren Steuerung von Migration und stärkeren Zusammenarbeit mit Drittstaaten. mehr

Die EU demokratischer gestalten

In der Debatte über die Zukunft der EU geht es erstmals seit der Unterzeichnung des Vertrags von Lissabon wieder um grundlegende institutionelle Fragen. In diesem Policy Paper analysiert Valentin Kreilinger die in den vergangenen Monaten als Teil der Debatte gemachten Vorschläge und untersucht die rechtlichen Voraussetzungen sowie die politischen Handlungsspielräume für ihre mögliche Umsetzung. mehr

ESM-Reform – Die Suche nach einem Allheilmittel

Die Reform des ESM ist ein zentraler Punkt in der Diskussion über die Zukunft der Währungsunion. Verschiedenste Vorschläge liegen auf dem Tisch: Schulden-restrukturierung, ein Backstop für den Abwicklungsfonds, die Zukunft der Krisenarchitektur und eine Änderung der wirtschaftspolitischen Überwachung. Unsere Studie strukturiert die Debatte und führt durch das Dickicht der Vorschläge. mehr

Irlands steiniger Weg Richtung Brexit

Der Brexit wirft eine Serie von komplexen Fragen im Hinblick auf die Grenze zwischen der Republik Irland und dem nördlichen, britischen teil der Insel auf. Die schwierige soziale, politische und emotionale Balance zwischen beiden Landesteilen könnte dadurch ins Wanken geraten. Dieser Beitrag von Aziliz Gouez präsentiert die drei größten Probleme, welchen sich die EU mit Blick auf Brexit und Irland gegenübersieht. mehr

Blog Posts

Brexit: Die schwersten Etappen stehen noch aus

Die erste Etappe ist geschafft. Vergangenen Freitag hat der Europäische Rat formal „ausreichenden Fortschritt“ in den Brexit-Verhandlungen bescheinigt; grünes Licht also für die zweite Phase. Doch Berg- und Zeitfahren stehen noch aus. In diesem Blog Post beleuchtet Max Mannweiler die nächsten drei Etappen der Brexit-Verhandlungen und zeigt die größten Hürden darin auf. mehr

Perspektiven für eine EU-Agentur für disruptive Innovation

A European Agency for disruptive innovation

Eine „Europäische Agentur für disruptive Innovation“ ist für Frankreichs Präsidenten Macron ein mögliches Mittel um Europas Wettbewerbsfähigkeit im digitalen Zeitalter zu stärken. In diesem Blog Post erklären Paul Dittrich und Philipp Ständer, wie die als Vorbild dienende US-Agentur DARPA funktioniert und argumentieren, dass Europa derzeit kein vergleichbares Instrument zur Innovationsförderung besitzt. mehr

Die Brexit-Rechnung verstehen

Der Begriff "Brexit Bill" fasst die Zahlungen zusammen, die Großbritannien mit Blick auf den bevorstehenden EU-Austritt leisten muss. Angesichts unterschiedlicher Positionen in Brüssel und London erklärt Eulalia Rubio, was in der Rechnung stehen könnte. Die gute Nachricht: Trotz der Meinungsverschie-denheiten gibt es Raum für Win-Win-Lösungen. mehr

Eine gerechtere Entsenderichtlinie

Die EU-Arbeitsminister haben auf ihrem Treffen am 23. Oktober eine wegweisende Diskussion zur Europäischen Entsenderichtlinie geführt. Sofia Fernandes, Senior Research Fellow am Institut Jacques Delors in Paris, analysiert in diesem Blogpost das Entsendeverfahren in Europa und die Herausforderungen, die damit für die Mobilität von Arbeitern einhergehen. mehr

EU-Verteidigung: Wer sitzt am Tisch, was wird serviert?

Nach Jahren des Zögerns soll es nun endlich losgehen mit der Ständigen Strukturierten Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich (PESCO). Anspruchsvoll und inklusiv soll die neue europäische Verteidigungs-Avant-Garde sein. Doch was bedeutet das in der Praxis? In den kommenden Wochen haben die Europäer die einmalige Chance, dies zu konkretisieren und damit zu bestimmen, wer am ‚PESCO-Tisch‘ sitzen wird und vor welchem Menü. mehr