Publikationen zu: Außenbeziehungen und Sicherheitspolitik

Externe EU-Hotspots: Und die Katze kehrt zurück

Die Idee der Einrichtung von EU Hotspots in Nordafrika kommt immer dann auf, wenn Europas Politiker eine stärkeren Kontrolle der Mittelmeerroute fordern. Das Thema ähnelt der Katze in Harry Millers satirischem Lied - es kehrt stehts zurück. Aber wie realistisch ist die Schaffung externer Hotspots durch die EU? Dieser Blog Post legt die politischen, rechtlichen und praktischen Herausforderungen dar, die damit verbunden wären. mehr

Wie viel ist Europa die vernetzte Sicherheit wert?

Braucht die EU ein 3%-Ziel für Diplomatie, Entwicklung und Verteidigung? Ein solches Ziel würde gut zum Selbstverständnis der Union als vernetzter Sicherheitsakteur passen, doch noch ist sie weit davon entfernt. Das Policy Paper von Nicole Koenig und Jörg Haas analysiert, wie viel und wofür die Mitgliedsstaaten derzeit Geld ausgeben und wie sie das Profil der EU als vernetzter Akteur stärken könnten. mehr

Frankreich und Deutschland: Speerspitze der GSVP?

Seit dem Brexit-Votum machen sich Frankreich und Deutschland für eine europäische Sicherheits- und Verteidigungsunion stark. Beide wollen die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik (GSVP) „erneuern“. Doch während erste Schritte unternommen wurden, bestehen bilaterale und europäische Hindernisse fort. Dr. Nicole Koenig und Marie Walter-Franke bewerten das deutsch-französische Potential für die GSVP. mehr

EU-Asylpolitik: Es fehlt ein Reflektionspapier

Nach dem Brexit-Schock sucht die EU nach neuem Atem. In März 2017 veröffentlichte die EU-Kommission ein White Paper mit fünf Szenarien zur Zukunft der EU. Fünf Reflektionspapiere wurden dann zu einzelnen Politikbereichen herausgebracht. Allerdings keines zum Thema Asyl und Migration, trotz der Prominenz dieses Themas im White Paper. Dieser Blog Post untersucht was jedes der fünf Szenarien zur weiteren EU-Integration für Asylpolitik bedeuten. mehr

Paris-Berlin: Motor der europäischen Verteidigungspolitik?

Am 10. Juni 2017 kündigte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen an, dass Deutschland und Frankreich zum „Motor einer europäischen Verteidigungsunion“ werden wollen. Der deutsch-französische Ministerrat am 13. Juli 2017, das letzte hochrangige bilaterale Treffen vor der Bundestagswahl, könnte bereits konkrete Initiativen anstoßen. Dr. Nicole Koenig analysiert, was man im Bereich Verteidigung erwarten kann. mehr