Publikationen zu: Demokratie in Europa

EU-Vergleich: im Netz hinkt die AfD hinterher

2017 hat in Deutschland der digtiale Wahlkampf Einzug gehalten. In Frankreich und Italien profitieren vor allem Populisten von der virtuellen Öffentlichkeit, doch gilt das auch für Deutschland? Paul-Jasper Dittrich vergleicht den Erfolg der AfD auf Facebook mit dem von Populisten in anderen europäischen Ländern. mehr

#SOTEU: Der Delors-Moment des Herrn Juncker?

Am 13. September hat Jean-Claude Juncker seine dritte Rede zur Lage der Europäischen Union gehalten. Kommentatoren haben es bereits als wichtigste Rede seiner Amtszeit qualifiziert. In diesem Blogbeitrag erklärt Max Mannweiler die Bedeutung der SOTEU 2017, was sie von Junckers früheren Reden unterscheidet und wie die Juncker-Kommission doch noch eine "politische" Institution werden könnte. mehr

New Pact for Europe: Deutscher Länderbericht

Dieser Bericht erscheint im Rahmen des Projekts New Pact for Europe und basiert auf Debatten einer deutschen Reflektionsgruppe zur Zukunft Europas. Auch wenn die Gruppe die momentane Lage der EU als kritisch ansieht, ist sie dennoch überzeugt, dass die EU ein Positivsummenspiel für alle darstellen kann. Der Bericht stellt Ideen und Empfehlungen vor, wie die EU auf die aktuelle Herausforderungen reagieren sollte. mehr

Soziale Netzwerke und Populismus in der EU – eine Bilanz

In diesem Paper analysiert Paul-Jasper Dittrich den Aufstieg von Populisten auf Facebook in Deutschland, Italien, Frankreich und Spanien. Die Analyse zeigt, dass es Populisten in allen vier Ländern gelungen ist, soziale Netzwerke als Kommunikations- und Mobilisierungstool zu etablieren. mehr

Euroskeptizismus – ein dynamisches Phänomen

In diesem Policy Paper zeigt Maurits Meijers auf, welche ideologischen Motive zu einer euroskeptischen Haltung führen können und wie sich das Wesen des Euroskeptizismus im Laufe der Jahre stark geändert hat. Zudem beschreibt er, inwiefern Euroskeptizismus tiefgreifende Konsequenzen innerhalb von EU-Mitgliedstaaten sowie für den europäischen Integrationsprozess an sich haben kann. mehr