Publikationen zu: Digitales Europa

EU-Vergleich: im Netz hinkt die AfD hinterher

2017 hat in Deutschland der digtiale Wahlkampf Einzug gehalten. In Frankreich und Italien profitieren vor allem Populisten von der virtuellen Öffentlichkeit, doch gilt das auch für Deutschland? Paul-Jasper Dittrich vergleicht den Erfolg der AfD auf Facebook mit dem von Populisten in anderen europäischen Ländern. mehr

Digitaler Binnenmarkt: Zwischen Ambition und Pragmatismus

Die Strategie für einen Digitalen Binnenmarkt ist eines der wichtigsten EU-Programme zur Integration des gemeinsamen Marktes in diesem Jahrzehnt. Unzählige Regulierungen und Prozesse müssen zeitnah an das Internetzeitalter angepasst werden. Seit der Veröffentlichung der ersten Initiativen sind bereits über zwei Jahre vergangen - Zeit für ein Zwischenfazit: Hält das Programm, was es verspricht? mehr

Wagniskapitalförderung: Europäische Synergien nutzen

Wagniskapital ist ein entscheidender Katalysator für erfolgreiche Startup-Ökosysteme, doch in Europa ist der Markt dafür klein und fragmentiert. In diesem Policy Paper analysiert Philipp Ständer die bestehenden Fördermaßnahmen der EU und ihrer Mitgliedstaaten und macht Vorschläge zu deren Verbesserung. mehr

Die EU und die Sicherheit im Internet der Dinge

Nach jedem Cyberangriff wird der Ruf nach mehr Sicherheit und politischem Eingreifen lauter, auf nationaler oder gleich auf europäischer Ebene. Dabei geht in der Debatte manchmal unter, welcher Natur die unterschiedlichen Angriffe sind und welche Antworten auf welcher Ebene nötig sind, um diese einzudämmen. In diesem Blog Post führt Paul-Jasper Dittrich in die Debatte über Cybersicherheit in der EU ein. mehr

Soziale Netzwerke und Populismus in der EU – eine Bilanz

In diesem Paper analysiert Paul-Jasper Dittrich den Aufstieg von Populisten auf Facebook in Deutschland, Italien, Frankreich und Spanien. Die Analyse zeigt, dass es Populisten in allen vier Ländern gelungen ist, soziale Netzwerke als Kommunikations- und Mobilisierungstool zu etablieren. mehr