Merkel und Macron suchen Linie für Europa

Im Interview mit der Deutschen Welle analysiert Nicole Koenig die Knackpunkte der deutsch-französischen Beziehungen. Sie sagt, Deutschland solle sich nicht nur vor Kosten fürchten, sondern bedenken, dass die Stabilität der Eurozone und der EU ureigene deutsche Interessen sind. Ein Kompromiss in der Migrationspolitik solle mit möglichst allen EU-Ländern gefunden werden. Fraglich sei in der aktuellen Debatte, aus welchem Topf finanzielle Solidarität für Kommunen gezahlt wird, die besonders engagiert in der Flüchtlingshilfe sind.