New Pact for Europe – Projektabschluss in Deutschland

Am 28. Februar sind auf Einladung des Jacques Delors Institut – Berlin Vertreter aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und den Medien im Rahmen des Projektes „New Pact for Europe“ in den Räumlichkeiten des Allianz Forums am Pariser Platz zusammengekommen, um dringliche und langfristige EU-Themen in Workshop-Atmosphäre zu diskutieren. Es handelte sich um das letzte von vier gemeinsamen Treffen.

Der „New Pact for Europe“ ist ein Projekt, an dessen Ende ein gleichnamiger Bericht steht, der Schnittmengen und Fallstricke in der Kooperation europäischer Länder aufzeigen soll. Konkret ist das Ziel, durch Debatten neue Ideen für die Zukunft der Europäischen Integration und für konkrete Politikfelder (WWU, Migration und Sicherheit) aufzuwerfen. Aus den Debatten entstehen Länderberichte, die die nationale Perspektive auf diese Themen widerspiegeln. Die Länderberichte aller teilnehmenden EU-Länder werden abschließend zusammengefasst und der Bericht „New Pact for Europe“ entsteht. Dieser wird Mitte 2017 auf Konferenzen vorgestellt und an Entscheidungsträger in und außerhalb von Brüssel herangetragen.

Am Projekt 2016/2017 beteiligen sich zehn europäische Länder, die vom paneuropäischen Steering Committee des Projekts (u.a. Bertelsmann Stiftung, BMW Stiftung Herbert Quandt, King Baudouin Stiftung, Gulbenkian Foundation) identifiziert wurden: Belgien, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Polen, Portugal und die Slowakei. In jedem Land gibt es einen institutionellen Kooperationspartner des Steering Committees, der die Zusammenstellung und Betreuung der Expertengruppe, die Ausrichtung der Veranstaltungen sowie die inhaltliche Begleitung des Prozesses übernimmt. In Deutschland ist das Jacques Delors Institut – Berlin der Partner. Im Laufe des Projekts, hatte die deutsche Gruppe bei je einem transnationalen Treffen die slowakische und die italienische Gruppe zum Austausch getroffen.

Erste inhaltliche Ergebnisse werden auf dieser Seite Anfang April vorgestellt.

Visuelle Eindrücke des Abschlusstreffens: