Das Europäische Parlament in der Handelspolitik

LINK ZUM POLICY PAPER ENGLISCH

Handelsabkommen wie ACTA, TTIP und CETA sind den vergangenen Jahren kontrovers diskutiert worden. Dieses Policy Paper von Laura Wolfstädter, Sophia Becker und Valentin Kreilinger zeigt, wie das Europäische Parlament, aufbauend auf den einschlägigen Rechtsvorschriften und Fällen wie dem SWIFT-Abkommen oder dem Freihandelsabkommen mit Südkorea, in der Gemeinsamen Handelspolitik der EU eine wichtige Rolle spielen kann. Es wird auch einem möglichen Abkommen mit dem Vereinigten Königreich über seine künftigen (Handels-) Beziehungen mit der EU nach dem Brexit zustimmen müssen.