Geldpolitik im Euroraum – noch keine Normalisierung in Sicht

LINK ZUM JAHRBUCHBEITRAG DEUTSCH

Die Europäische Zentralbank setzte 2017 ihren expansiven Kurs in ihrer Geldpolitik fort. Vor allem das Anleihekaufprogramm kam im Zuge der konjunkturellen Erholung jedoch zunehmend in die Kritik. 2018 steht die EZB nun vor der großen Herausforderung, eine geldpolitische Normalisierung einzuleiten, ohne den Aufschwung im Euroraum zu gefährden.

Philipp Ständer und Katharina Gnath analysieren im aktuellen Jahrbuch der Europäischen Integration 2017 die Politik der Europäischen Zentralbank. Der Artikel ist im Rahmen des Projekts „Repair and Prepare: Strengthen the euro“ entstanden.