Briefing zum Fünf-Präsidenten-Bericht

ZUM BEITRAG ENGLISCH

Die Governance der Eurozone effizienter und legitimer und die gemeinsame Währung langfristig stabiler zu machen: Dieses Ziel verfolgt der in Kürze erscheinenden „Fünf-Präsidenten-Bericht“. Er wurde von den Chefs der EU-Kommission, des Europäischen Rates, der Europäischen Zentralbank, dem Europa-Parlament und der Eurogruppe erstellt und wird aller Wahrscheinlichkeit nach nächste Woche beim Europäischen Gipfel vorgestellt.

Jörg Haas, Wissenschaftler am Jacques Delors Institut – Berlin, und Katharina Gnath, Senior Project Manager bei der Bertelsmann Stiftung, analysieren, welche Erwartungen an den Bericht gestellt werden können, was davon wünschenswert, umsetzbar und realistisch ist und warum sich dieser Bericht von zuvorigen EU-Präsidenten-Berichten unterscheidet.

Diese Publikation ist im Rahmen des Projektes „Repair and Prepare: Strengthen the Euro“ erschienen. Es handelt sich dabei um ein Kooperationsprojekt zwischen der Bertelsmann Stiftung und dem Jacques Delors Institut – Berlin.