Diskussion mit Roman Herzog: Europa stärken – aber wie?

Das Jacques Delors Institut – Berlin zusammen mit der Botschaft der Republik Frankreich in Deutschland, der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und der Allianz Kulturstiftung lädt Sie herzlich ein zum Diskussionsabend:

Europa stärken – aber wie?

DIENSTAG 8. DEZEMBER 2015 • 19.30 > 21 h • BERLIN

MIT ROMAN HERZOG, JEAN-MARC AYRAULT und PETER FREY

In der Französischen Botschaft
Eingang: Wilhelmstraße 69, 10117 Berlin

In den letzten Monaten hatte Europa mit multiplen Herausforderungen zu kämpfen: Ob in der Grexit- oder in der Flüchtlingsdebatte, stets ging es um die Grundfeste der europäischen Integration. Wie können wir Europa stärken und aktuelle und zukünftige Krisen gemeinsam meistern? Dazu diskutieren Roman Herzog, Bundespräsident a.D. und der ehemalige französische Premierminister Jean-Marc Ayrault mit Peter Frey, Chefredakteur des zdf. Philippe Etienne, Botschafter Frankreichs in Deutschland, wird die Begrüßungsworte sprechen. Nach der Veranstaltung laden wir zu einem kleinen Empfang.

Konferenzsprachen sind Französisch und Deutsch mit Simultanübersetzung in die jeweils andere Sprache.

Dieser Diskussionsabend ist Teil einer Veranstaltungsreihe, die den deutsch-französischen Dialog und ein besseres gegenseitiges Verständnis fördern möchte. Das gegenseitige Kennenlernen und Verstehen in Europa soll gestärkt und Konvergenzen aufgezeigt werden. Initiatoren der Veranstaltungsreihe sind die Botschaft der Französischen Republik in Deutschland, das Innovationskolleg der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und das Jacques Delors Institut – Berlin.

WICHTIG: Einlass erfolgt nur mit Voranmeldung, bitte melden Sie sich über unsere Online-Maske an. Zur Registrierung vor Ort bringen Sie bitte einen Lichtbildausweis mit.

Anmeldeschluss ist Mittwoch, 2. Dezember 2015.

Bei Rückfragen schicken Sie gerne eine E-Mail an protocole.berlin-amba@diplomatie.gouv.fr.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

(Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, die bei der Veranstaltung entstandenen Bild- u. Videoaufnahmen uneingeschränkt u. unentgeltlich zum Zwecke der Außendarstellung zu nutzen. Bitte entschuldigen Sie, sollte es zu Doppelversendungen dieser Einladung kommen.)