Jacques Delors Institut – Europäischer Think Tank in Berlin

Das Europaparlament und die europäische Bankenaufsicht

Das Europaparlament und die europäische Bankenaufsicht

Die Europäische Zentralbank ist seit fünf Jahren für die Aufsicht der Banken in der Eurozone zuständig. Dabei muss sie gegenüber dem Europäischen Parlament Rechenschaft ablegen. Doch wie gut funktioniert diese Beziehung? mehr

Von Meseberg zu einer ‚weltpolitikfähigen‘ EU?

Von Meseberg zu einer ‚weltpolitikfähigen‘ EU?

Laut Juncker soll die EU ‚weltpolitikfähig‘ werden. Macron und Merkel unterstützen diesen Aufruf in der Erklärung von Meseberg. Wie nah sind sich Berlin und Paris tatsächlich, wenn es an die Umsetzung geht und wie könnte ein Kompromiss aussehen? mehr

EP19: Bedrohung durch Desinformation?

EP19: Bedrohung durch Desinformation?

Onlinepropaganda und Desinformationskampagnen bedrohen Legitimität und Fairness der Europawahlen 2019. Wie kann sich die EU „Fake News“ entgegenstellen? In dieser Policy Position skizziert Paul-Jasper Dittrich die Einrichtung eines möglichen Krisenreaktionszentrums auf EU-Ebene, das als Frühwarnsystem und zentrale Koordinierungsstelle der Mitgliedstaaten gegen Propaganda genutzt werden könnte.  mehr

Ausblick auf die Europawahl 2019

Ausblick auf die Europawahl 2019

Bereits zum jetzigen Zeitpunkt gibt es Daten und Umfragen, mit deren Hilfe sich skizzieren lässt, wie das Europäische Parlament nach der Wahl im Mai 2019 aussehen könnte. Dieser Ausblick auf die Europawahl 2019 von Valentin Kreilinger untersucht mithilfe aktueller Prognosen zur Zusammensetzung des nächsten Europäischen Parlaments die bevorstehenden Veränderungen im politischen Machtgefüge. mehr

Das nächste Europäische Parlament

Das nächste Europäische Parlament

Das europäische Parlament nach den Wahlen am 26. Mai 2019 wird höchstwahrscheinlich sehr anders aussehen als das jetzige. Die Wahl des Parlaments fällt in eine unruhige Zeit, geprägt von Spannungen innerhalb der Europäischen Union, Turbulenzen auf der internationalen Bühne, Herausforderungen der Migration und sozialer Schwierigkeiten, dem Anstieg von Ängsten und Populismus. mehr

Steuer über Bord? Die Debatte um die EU-Digitalsteuer

Steuer über Bord? Die Debatte um die EU-Digitalsteuer

Die sogenannte „Google-Steuer“ ist derzeit Mittelpunkt einer hitzigen Debatte. Um den Überblick zu behalten, beleuchtet dieser Kommentar von Pola Schneemelcher, weshalb die Besteuerung digitaler Geschäftsmodelle überhaupt ein Problem darstellt, und weshalb die von der Kommission vorgeschlagenen Lösungen dem Problem nicht gerecht werden. mehr

Von Meseberg zu einer ‚weltpolitikfähigen‘ EU?

Laut Juncker soll die EU ‚weltpolitikfähig‘ werden. Macron und Merkel unterstützen diesen Aufruf in der Erklärung von Meseberg. Wie nah sind sich Berlin und Paris tatsächlich, wenn es an die Umsetzung geht und wie könnte ein Kompromiss aussehen? mehr

EP19: Bedrohung durch Desinformation?

Onlinepropaganda und Desinformationskampagnen bedrohen Legitimität und Fairness der Europawahlen 2019. Wie kann sich die EU „Fake News“ entgegenstellen? In dieser Policy Position skizziert Paul-Jasper Dittrich die Einrichtung eines möglichen Krisenreaktionszentrums auf EU-Ebene, das als Frühwarnsystem und zentrale Koordinierungsstelle der Mitgliedstaaten gegen Propaganda genutzt werden könnte.  mehr

Ausblick auf die Europawahl 2019

Bereits zum jetzigen Zeitpunkt gibt es Daten und Umfragen, mit deren Hilfe sich skizzieren lässt, wie das Europäische Parlament nach der Wahl im Mai 2019 aussehen könnte. Dieser Ausblick auf die Europawahl 2019 von Valentin Kreilinger untersucht mithilfe aktueller Prognosen zur Zusammensetzung des nächsten Europäischen Parlaments die bevorstehenden Veränderungen im politischen Machtgefüge. mehr

Das nächste Europäische Parlament

Das europäische Parlament nach den Wahlen am 26. Mai 2019 wird höchstwahrscheinlich sehr anders aussehen als das jetzige. Die Wahl des Parlaments fällt in eine unruhige Zeit, geprägt von Spannungen innerhalb der Europäischen Union, Turbulenzen auf der internationalen Bühne, Herausforderungen der Migration und sozialer Schwierigkeiten, dem Anstieg von Ängsten und Populismus. mehr