Jacques Delors Institut – Europäischer Think Tank in Berlin

Grundlagen für erfolgreichen Einsatz Künstlicher Intelligenz

Grundlagen für erfolgreichen Einsatz Künstlicher Intelligenz

Die digitale Transformation war in den letzten Jahren gekennzeichnet durch den zunehmenden Einsatz "künstlicher Intelligenz". Eine der wichtigsten Grundlagen für den Erfolg und die Akzeptanz dieser Technologien ist Vertrauen. In diesem Übersichtspapier plädiert Paul-Jasper Dittrich für eine starke europäische regulatorische und politische Antwort, um Vertrauen in neue Technologien zu schaffen. mehr

Historisches Missverständnis: Deutsche und die Hyperinflation

Historisches Missverständnis: Deutsche und die Hyperinflation

Als Grund für das tiefe Misstrauen vieler Deutschen gegenüber dem derzeitigen Kurs der EZB wird oft auf die kollektive Erinnerung an die Hyperinflation der Weimarer Republik verwiesen. In unserem Policy Paper zeigen wir anhand neuer Umfragedaten, dass diese Erinnerung von einem großen Missverständnis geprägt ist. Viele Deutsche ziehen daher die falsche geldpolitischen Lehren aus ihrer eigenen Geschichte. mehr

Das unübersichtliche Geflecht EU-institutioneller Reformen

Das unübersichtliche Geflecht EU-institutioneller Reformen

Die Wahl Ursula von der Leyens zur Präsidentin der Europäischen Kommission hat die Debatte über institutionelle Reformen wiederbelebt. In diesem Policy Paper untersucht Valentin Kreilinger die interinstitutionellen Auswirkungen einzelner Reformen. Er argumentiert, dass die EU vor allem ein kohärentes Reformpaket braucht. mehr

Wie weiter mit dem EU-Finanzrahmen?

Wie weiter mit dem EU-Finanzrahmen?

Lucas Guttenberg erklärt in seiner Stellungnahme für den Europaausschuss des Bundestages, wie die EU in Zukunft finanziell ausgestattet werden sollte, wie es um den deutschen Beitrag steht und warum man Zahlen mit Vorsicht genießen muss. mehr

Der Malta-Mechanismus: Neustart für die EU Migrationspolitik?

Der Malta-Mechanismus: Neustart für die EU Migrationspolitik?

Der von Deutschland, Frankreich, Malta und Italien vorgeschlagene Mechanismus zur Anlandung und Verteilung von in Seenot geretteten Migranten bedeutet eine Abkehr von der Politik der geschlossen Häfen. In diesem Policy Brief erklärt Lucas Rasche, warum der Mechanismus dennoch keinem Neustart der EU Migrationspolitik gleichkommt. mehr

Jenseits von Industriepolitik: Neues Wachstum für Europa

Jenseits von Industriepolitik: Neues Wachstum für Europa

Vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte über europäische Industriepolitik erklären die Autor:innen, warum der Begriff "Industriepolitik" in die Irre führt. Sie entwickeln stattdessen generelle Prinzipien und konkrete Vorschläge für eine neue europäische Wachstumsstrategie. mehr

Deutsch-Französische Briefing-Reihe: New Beginnings

Deutsch-Französische Briefing-Reihe: New Beginnings

Den Herausforderungen der EU sollte mit relevanten Ideen und konkreten politischen Schritten begegnet werden. Deshalb haben die Jacques Delors Institute in Paris und Berlin sich zusammen getan, um "New Beginnings" zu veröffentlichen - eine Briefing-Reihe, die konkrete Wege und Politikempfehlungen in den uns am besten bekannten Politikfeldern aufzeigt. mehr

Grundlagen für erfolgreichen Einsatz Künstlicher Intelligenz

Die digitale Transformation war in den letzten Jahren gekennzeichnet durch den zunehmenden Einsatz "künstlicher Intelligenz". Eine der wichtigsten Grundlagen für den Erfolg und die Akzeptanz dieser Technologien ist Vertrauen. In diesem Übersichtspapier plädiert Paul-Jasper Dittrich für eine starke europäische regulatorische und politische Antwort, um Vertrauen in neue Technologien zu schaffen. mehr

Historisches Missverständnis: Deutsche und die Hyperinflation

Als Grund für das tiefe Misstrauen vieler Deutschen gegenüber dem derzeitigen Kurs der EZB wird oft auf die kollektive Erinnerung an die Hyperinflation der Weimarer Republik verwiesen. In unserem Policy Paper zeigen wir anhand neuer Umfragedaten, dass diese Erinnerung von einem großen Missverständnis geprägt ist. Viele Deutsche ziehen daher die falsche geldpolitischen Lehren aus ihrer eigenen Geschichte. mehr

Das unübersichtliche Geflecht EU-institutioneller Reformen

Die Wahl Ursula von der Leyens zur Präsidentin der Europäischen Kommission hat die Debatte über institutionelle Reformen wiederbelebt. In diesem Policy Paper untersucht Valentin Kreilinger die interinstitutionellen Auswirkungen einzelner Reformen. Er argumentiert, dass die EU vor allem ein kohärentes Reformpaket braucht. mehr

Wie weiter mit dem EU-Finanzrahmen?

Lucas Guttenberg erklärt in seiner Stellungnahme für den Europaausschuss des Bundestages, wie die EU in Zukunft finanziell ausgestattet werden sollte, wie es um den deutschen Beitrag steht und warum man Zahlen mit Vorsicht genießen muss. mehr

Der Malta-Mechanismus: Neustart für die EU Migrationspolitik?

Der von Deutschland, Frankreich, Malta und Italien vorgeschlagene Mechanismus zur Anlandung und Verteilung von in Seenot geretteten Migranten bedeutet eine Abkehr von der Politik der geschlossen Häfen. In diesem Policy Brief erklärt Lucas Rasche, warum der Mechanismus dennoch keinem Neustart der EU Migrationspolitik gleichkommt. mehr