Medien

Für Medienanfragen kontaktieren Sie bitte:

Max Emanuel Mannweiler: mannweiler@delorsinstitut.de
Prof. Dr. Henrik Enderlein: enderlein@delorsinstitut.de

Aktuelle Medienauftritte

Deutschland fehlt eine eigene Antwort

Lucas Guttenberg kommentiert in der "Aktuellen Stunde" vom 19. April den Besuch Emmanuel Macrons in Berlin. Er mahnt, dass die Bundesregierung bis heute noch keine eigenen Antworten auf die Reformvorschläge des französischen Präsidenten gefunden habe. mehr

Macron spürt Gegenwind

Der französische Präsident Emmanuel Macron erfährt derzeit Gegenwind aus Berlin für seine Pläne zur Reform der Eurozone, berichtete Politico am 18. April. Die Zeitung zitiert Lucas Guttenberg, der zunehemnd daran zweifelt, dass "auch nur minimale Reformen im [beim Europäischen Rat] im Juni auf den Weg gebracht werden können." mehr

Merkel und Macron suchen Linie für Europa

Im Interview mit der Deutschen Welle analysiert Nicole Koenig die Knackpunkte der deutsch-französischen Beziehungen. Sie sagt, Deutschland solle sich nicht nur vor Kosten fürchten, sondern bedenken, dass die Stabilität der Eurozone und der EU ureigene deutsche Interessen sind. Ein Kompromiss in der Migrationspolitik solle mit möglichst allen EU-Ländern gefunden werden. mehr

Neue Ideen für die EU

Emmanuel Macron betont, dass er keine roten Linien, sondern nur neue Horizone kenne. Diese Offenheit sei auch ein Versprechen an seine Gesprächspartner, sagt Henrik Enderlein und fordert in einem Interview mit deutschland.de, dass die neue Bundesregierung Frankreich mit einer ähnlichen Offenheit und eigenen Ideen begegnet. Das Interview lesen Sie hier in voller Länge (in englischer … mehr