Publikationen von Dr. Eulalia Rubio

InvestEU: Ein neuer Name für den „Juncker-Fonds“?

Vor vier Jahren wurde der Europäischen Fonds für strategische Investition (EFSI) im Rahmen des Investitionsplan für Europa eingeführt, auch bekannt unter dem Namen „Juncker-Fonds.“ Nun hat die Kommission vorgeschlagen alle bestehenden Investitionsinstrumente – auch den EFSI - ab 2020 unter einem einzigen „InvestEU“ Fonds zusammenzufassen. Alter Wein in neuen Schläuchen oder entsteht hier ein Instrument, dass sich vom EFSI grundlegen unterscheidet? mehr

Die Zukunft der Eurozone

LINK ZUR DRUCKVERSION ENGLISCH Die Eurozone erlebt nicht nur eine wirtschaftliche Erholung, sondern insgesamt einen kraftvollen Aufschwung: Italien, als wirtschaftlich schwächstes Land in der Eurozone verzeichnete in diesem Jahr eine Wachstumsrate von 1,3 %. Der scheinbar gute Zustand der europäischen Wirtschaft wird allerdings von wesentlichen Risiken begleitet. Einige dieser Risiken sind wirtschaftlich – die meisten … mehr

Mehrjähriger Finanzrahmen – eine Einordnung

Am 2. Mai veröffentlichte die Europäische Kommission ihren Vorschlag für den nächsten Mehrjährigen Finanzrahmen 2021-2027. Was die Kommission als einen "modernen Haushalt für eine Union, die schützt, stärkt und verteidigt" bezeichnet, ist der Beginn eines der bedeutendsten Kämpfe um die politischen Prioritäten der EU nach dem Brexit. Jörg Haas, Eulalia Rubio und Pola Schneemelcher analysieren. mehr

Die Brexit-Rechnung verstehen

Der Begriff "Brexit Bill" fasst die Zahlungen zusammen, die Großbritannien mit Blick auf den bevorstehenden EU-Austritt leisten muss. Angesichts unterschiedlicher Positionen in Brüssel und London erklärt Eulalia Rubio, was in der Rechnung stehen könnte. Die gute Nachricht: Trotz der Meinungsverschie-denheiten gibt es Raum für Win-Win-Lösungen. mehr

EU-Weißbuch: Implikationen für das Budget

In ihrem kürzlich erschienenen Weißbuch zur Zukunft Europas beschriebt die Europäische Kommission Szenarien für die Zukunft der europäischen Integration und überlegt, wie die EU im Jahr 2025 aussehen könnte. Jörg Haas und Eulalia Rubio skizzieren in diesem Papier, was die verschiedenen Szenarien für den EU-Haushalt bedeuten könnten. mehr