Publikationen von Nathalie Spath

Automatische Stabilisatoren für die Eurozone

In Ihrem Policy Paper analysiert Nathalie Spath die Möglichkeit die Eurozone mit einem Mechanismus zur asymmetrischen Schockabsorption auszustatten, um eine automatische Stabilisierung in der Eurozone zu ermöglichen. Sie vergleicht dabei drei der einflussreichsten Vorschläge für einen automatischen Stabilisierungsmechanismus. mehr

Arbeitskräftemobilität: de jure vs. de facto

Trotz der de jure existierenden Freizügigkeit ist die de facto Mobilität von Arbeitskräften vergleichsweise gering ist. Von einer höheren Mobilität würde aber besonders die Eurozone stark profitieren. In dieser Studie identifizieren Nathalie Spath und Paul-Jasper Dittrich die größten Barrieren, die sich europäischen Arbeitern in einem anderen EU-Land entgegenstellen und geben Handlungsempfehlungen für eine höhere Mobilität. mehr