Publikationen zu: Wirtschaftspolitik

Historisches Missverständnis: Deutsche und die Hyperinflation

Als Grund für das tiefe Misstrauen vieler Deutschen gegenüber dem derzeitigen Kurs der EZB wird oft auf die kollektive Erinnerung an die Hyperinflation der Weimarer Republik verwiesen. In unserem Policy Paper zeigen wir anhand neuer Umfragedaten, dass diese Erinnerung von einem großen Missverständnis geprägt ist. Viele Deutsche ziehen daher die falsche geldpolitischen Lehren aus ihrer eigenen Geschichte. mehr

Wie weiter mit dem EU-Finanzrahmen?

Lucas Guttenberg erklärt in seiner Stellungnahme für den Europaausschuss des Bundestages, wie die EU in Zukunft finanziell ausgestattet werden sollte, wie es um den deutschen Beitrag steht und warum man Zahlen mit Vorsicht genießen muss. mehr

New Beginnings: Energie und Klima

Ursula von der Leyen hat sich dafür entschieden, den „European Green Deal“ zu ihrer obersten Priorität zu machen. Diese Querschnittsfrage sollte alle Dienste der Europäischen Kommission zusammenführen und den Übergang zu einer sauberen Energiezukunft beschleunigen. Dazu muss von der Leyen eine breite Koalition von EU-Regierungen, Parlamentsmitgliedern und Bürgern aufbauen. Wir argumentieren daher, dass die Europäische Kommission den „European Green Deal“ um drei sich ergänzende politische Prioritäten gliedern sollte. mehr

New Beginnings: Reform der Eurozone

Die neue Kommission sollte ihre Strategie bei der Reform der Eurozone überdenken. Anstatt immer mehr politisches Kapital auf immer kleinere technische Reformschritte zu verwenden, sollte sie sich darauf konzentrieren, einen politischen Konsens über die künftige Ausrichtung der Euro-Reform herbeizuführen. Parallel dazu sollte sie sicherstellen, dass die Eurozone auf eine nächste Krise vorbereitet ist, die möglicherweise unmittelbar vor der Tür steht. Das bedeutet erstens, dass das aktuelle Reformpaket mit einem Mini-Eurozonen-Budget über die Ziellinie gebracht werden muss, zweitens, dass die Bankenunion ordnungsgemäß funktioniert und drittens, dass eine gemeinsame fiskalische Reaktion bei einer zukünftigen Rezession vorbereitet wird. mehr