Gefahr für die Euro-Reform?

Die Financial Times berichtet über die Absicht der CDU/CSU-Fraktion, Pläne zur Reform der Eurozone auszubremsen. In einem am Dienstag, dem 17. April verabschiedeten Papier verlangte die Fraktion, dass der Bundestag mehr Mitspracherechte über die Umwandlung des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) in einen regionalen IMF haben sollte. Für Lucas Guttenberg, stellv. Forschungsleiter am Delors Institut, könnte das den Moment markieren, an dem die Reform der Eurozone scheitert. „Wenn sich weder Merkel noch Scholz dagegen aussprechen, wird der Eurozonen-Gipfel im Juni ein Misserfolg werden“, sagte er der FT.

Lesen Sie den ganzen Beitrag hier nach.