Die europäischen Rechten nehmen die EU ins Visier

Auch wenn rechte Parteien derzeit ihr Netzwerk innerhalb der EU weiter ausbauen, so weisen sie, laut Valentin Kreilinger, Policy Fellow am Jacques Delors Institute Berlin, dennoch eine entscheidende Schwachstelle auf. In seiner Studie stellt er fest: Die Rechtsaußen-Fraktionen im Europäischen Parlament (ENF und EFDD) hatten in der Vergangenheit Schwierigkeiten bei der Zusammenarbeit, weil sie sich in grundlegenden politischen Fragen uneinig sind. Auch wenn sie also an Einfluss gewinnen, müssen sie dennoch als lose Allianzen gesehen werden.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier.