Schlechtwetterfonds vs. Eurozonen-Haushalt

Im Zusammenhang mit dem vom DIW vorgestellten Modell eines Schlechtwetterfonds für die Eurozone, zitiert das Handelsblatt Lucas Guttenberg vom Jacques Delors Institut – Berlin, der zu bedenken gibt, dass „ein rein technokratisches Instrument, das nicht gleichzeitig politischen Nutzen stiftet“ nur die Populisten stärken würde. Lucas Guttenberg  befürwortet den Vorschlag des französischen Präsidenten Emmanuel Macron, einen Eurozonen-Haushalt einzuführen, und betont, dass jede Art von Stabilisierungsinstrument politische Kontrolle brauche.

Den ganzen Artikel können Sie hier nachlesen.