Weitsicht statt Blockadehaltung

„Verhandeln, bis es quietscht“, anstatt Fundamentalopposition gegen Ursula von der Leyen aus Rache für das missachtete Spitzenkandidatenprinzip. Das fordert Lucas Guttenberg vom Europäischen Parlament in einem Beitrag für Zeit Online vor der Abstimmung über das Amt der Kommissionspräsidentin. Lassen die Abgeordneten von der Leyen als Kommissionspräsidentin einfach durchfallen, sei niemanden genutzt. Ringen sie von der Leyen jedoch mehr Mitspracherechte für das Parlament als Zugeständnis für ihre Wahl ab, profitiere ganz Europa.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie hier.