Aachener Vertrag: Eine neue Etappe?

Henrik Enderlein, Direktor des Jacques Delors Institutes Berlin, bedauert fehlende Visionen in der deutsch-französischen Zusammenarbeit: „Der Aachener Vertrag ist eher von symbolischer Kraft als von praktischem Wert.“ Das sei beim Elysée Vertrag 1963 anders gewesen. Der habe visionär die deutsch-französische Freundschaft hervorgebracht. Henrik Enderlein fordert daher pragmatische, langfristige Strategien in der Zusammenarbeit, die insbesondere das Voranschreiten zu einem gemeinsamen Wirtschaftsraum ermöglichen.

Das gesamte Interview können Sie hier anhören.