Die Stimme der Parlamente in der EU stärken

LINK ZUR DRUCKVERSION ENGLISCH

Zwei Beziehungen im Mehrebenensystem der EU sind besonders komplex: Die nationalen Parlamente überwachen die Aktivitäten der Europäischen Kommission, und das Europäische Parlament agiert als „public forum“, das Meinungsverschiedenheiten mit einzelnen nationalen Regierungen nicht aus dem Weg geht. In beiden Fällen können Parlamente ihre Ideen, Bedenken und allgemeinen Ansichten artikulieren. Auf der Basis des Rangel-Berichts des Europäischen Parlaments und aktueller interparlamentarischer Entwicklungen legt dieses Policy Paper sechs Empfehlungen vor, um sicherzustellen, dass die Stimmen von Parlamenten im Mehrebenensystem der EU gehört werden.