EP 2014-19 key votes: EU-Kanada-Freihandelsabkommen 

ZUM BEITRAG ENGLISCH

Am 15. Februar 2017 stimmte das Europäische Parlament dem Comprehensive Economic and Trade Agreement (CETA) zwischen der EU und Kanada zu. In diesem Policy Brief analysiert Valentin Kreilinger das Abstimmungsverhalten der Europaabgeordneten und die Konfliktlinie zwischen Freihandelsbefürwortern und Freihandelsgegnern.

Die vierte Ausgabe der ‚Key Votes‘-Serie befasst sich mit der Abstimmung im EP über das Umfassende Wirtschafts- und Handelsabkommen (CETA) zwischen Kanada und der EU und ihren Mitgliedstaaten. Die Abstimmung veranschaulicht eine ideologische Kluft zwischen Befürwortern des Freihandels und seinen Gegnern. Es stellte das Mitte-Recht-Lager gegen die extreme Rechte, die extreme Linke und die Grünen, während es das Mitte-Links-Lager spaltete. Diese Muster spiegeln sich im Abstimmungsverhalten der französischen und deutschen Abgeordneten wider.