Studie: Welche Präsidenten für die Europäische Kommission

 

LINK ZUM TEXT: ENGLISCH FRANZÖSISCH

Die Studie „Who will the Commission’s next President be? A multiple choice question“ setzt sich mit den Personalentscheidungen der letzten Jahrzehnte an der Kommissionsspitze auseinander und leiten daraus wichtige Entscheidungskriterien für diese Legislaturperiode ab. Yves Bertoncini, Direktor von Notre Europe – Jacques Delors Institute und Thierry Chopin, wissenschaftlicher Direktor der Robert Schuman Stiftung plädieren für einen Mittelweg zwischen einem „Westfälischen Modell“ bei dem nur die Staats- und Regierungschefs entscheiden und einem „Westminster Modell“ bei dem automatisch der Kandidat der stärksten Partei Kommissionspräsident wird. In jedem Fall sollte die Entscheidung in ihrer inhaltlichen Substanz und in ihrer Form vom Parlament und vom Rat gemeinschaftlich getroffen werden. Dieses Papier ist auf Englisch und Französisch erschienen.